Krisen und Erschöpfung als Thema für Religions- und Ethiklehrkräfte

Als Pädagog*in gesund und achtsam bleiben

Zielgruppe:

Lehrkräfte, Religionsunterricht, Gymnasium, Ethikunterricht

Bereich:

Weiterführende Schule

Leitung:

Johanna Fabel

Beginn:

23.05.2023 (09.00 Uhr)

Ende:

24.05.2023 (17.00 Uhr)

Ort:

TPI Moritzburg

Vom Sächs. Minist. für Kultus anerkanntes Fortbildungsangebot Nummer für Fortbildungsreiseantrag an SBA: 24-6752/53/1

"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst". Nicht erst seit der Corona-Krise fühlen sich engagierte Pädagog*innen durch ihre vielfältigen Aufgaben erschöpft. Wer offene Augen, Ohren und Arme hat für die Krisensituationen in der Schule fragt häufig nicht nur ,Welche Formen der Begleitung können wir Schüler*innen und Kolleg*innen anbieten?" sondern auch "Wie gelingt es uns, in unserer Doppelrolle für die eigenen Bedürfnisse gut zu sorgen?" Beide Fragen stehen im Mittelpunkt der Fortbildung.

Thematische Schwerpunkte

  • verschiedene Formen von Erschöpfungszuständen sowie deren Erscheinungsbilder, Symptome und Ursachen kennen
  • Möglichkeiten der Begleitung von erschöpften Schüler*innen und Kolleg*innen
  • Spiritualität und Glaube als besondere Ressource reflektieren
  • Methoden zur Förderung von Achtsamkeit und Entspannung kennen und erfahren
  • Ideen zur Erhaltung der Pädagog*innen-Gesundheit im System Schule

Anmeldung

Noch 17 freie Plätze verfügbar

Falls Sie vorher Fragen haben verwenden Sie bitte unser Anfrageformular

Zurück